Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

 

 

1. Geltung

Der Auftrag zwischen dem Auftragnehmer (Pioch & Kadow GmbH) und dem Auftraggeber (Unternehmen, Privatperson) kommt mit der Auftragsbestätigung durch den Auftragnehmer zustande. Dieser erbringt die sich aus der Auftragsbestätigung ergebenden Leistungen, die sich auf  die Unternehmensberatung und/oder Realisierung eines Konzepts oder auf die bloße Seminardurchführung erstrecken können.

Der  Auftragnehmer erbringt seine Leistung ausschließlich in

Zusammenarbeit mit qualifizierten Fachleuten.

 

2. Angebot und Vertrag

Der Auftraggeber  erteilt dem Auftragnehmer  alle erforderlichen Informationen,  die für die Vorbereitung  und  Durchführung des Auftrages von Bedeutung sind. Der Auftragnehmer  verpflichtet sich   zur   Geheimhaltung   sämtlicher   geschäftlich   relevanten Vorgänge,    die   ihm   durch   die   Zusammenarbeit   mit   dem Auftraggeber  bekannt  geworden  sind.  Der  Auftragnehmer  ist berechtigt,  die  Ergebnisse  und  erworbenen  Kenntnisse  aus dem   Auftrag   im  Rahmen   anderweitiger    Beratungs -   oder Seminartätigkeit  für sich zu verwerten,  sofern jede individuelle Bezugnahme     auf    den    Auftrag     vermieden    wird.     Eine Verwendung  der  Kenntnisse  ist  ausgeschlossen,  sofern  dies besonders    vereinbart    wird.    Der    Auftraggeber    ist    nicht berechtigt, ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Auftrag-nehmers   eine  Vervielfältigung   und  /  oder  Verbreitung   von Trainingsunterlagen  vorzunehmen.

Die  Aufzeichnungen  von  Seminaren  auf  Ton-  oder Videobändern  bedarf in jedem Fall der vorherigen  Einwilligung des Auftragnehmers.

 

Der Auftragnehmer  übernimmt  die Verpflichtung  zur Beratung und Durchführung von Seminaren im Rahmen üblicher Sorgfalt; für die Realisierung  der vom Auftraggeber  verfolgten Ziele und Zwecke kann er letztlich eine Garantie nicht übernehmen.

 

 

3. Auftragskündigung vom Auftraggeber

Ein Rücktritt vom Vertrag ist jederzeit möglich, die Kündigung bedarf der Schriftform. Sollte es dem Auftraggeber nicht möglich sein, in Absprache mit dem Auftragnehmer, einen entsprechenden Ersatztermin im laufenden Kalenderjahr zu finden, fallen folgende Stornierungsgebühren an.

Bis 12 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 50% des vereinbarten Honorars fällig. Eventuell anfallende Stornierungsgebühren für bereits gebuchte Unterkunfts- und / oder Reisekosten werden zu 100% weiter belastet.

Bis 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 75% des vereinbarten Honorars fällig. Eventuell anfallende Stornierungsgebühren für bereits gebuchte Unterkunfts- und / oder Reisekosten werden zu 100% weiter belastet.

 

 

4. Auftragskündigung vom Auftragnehmer

Im Falle nicht zu vertretender Unmöglichkeiten, etwa wegen vorübergehen der Leistungshindernisse  aufgrund von Krankheit, Unfall   oder   höherer   Gewalt,   ist   der   Auftragnehmer   unter Ausschluß   jeglicher   Schadensersatzpflichten    berechtigt,   die von   ihm   geschuldeten   Leistungen   zu   einem   neu   zu   be- nennenden Termin nachzuholen bzw. Fachtrainer und Sonderfachleute    mit    der    Erfüllung    zu    beauftragen.

Sofern dies nicht möglich ist, behält sich die Pioch & Kadow GmbH vor, die Veranstaltung abzusagen. Schadensersatzansprüche der Pioch & Kadow GmbH sind dann in jedem Fall ausgeschlossen.  

 

 

5. Zahlungskonditionen

Das Honorar wird im Vorfeld individuell vereinbart und die Zahlungsfrist richtet sich nach der Angabe auf der entsprechenden Rechnung. Sollte kein Zahlungsziel auf der Rechnung ausgewiesen sein, gilt eine Frist von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung.

In dem Honorar sind die Kosten für die Unterkunft und Verpflegung sowie Reisekosten des Auftragnehmers  nicht enthalten. Diese  werden  gesondert  vereinbart.  Das  Honorar  und die weiteren Kosten verstehen sich zzgl. der jeweils geltenden gesetzlichen  Mehrwertsteuer

Die Abrechnung der erbrachten Leistung erfolgt unmittelbar nach erbrachter Leistung.

 

 

6. Haftung

Für Unfälle während der Weiterbildungen und Workshops wird keine Haftung übernommen, das gleiche gilt für Diebstahl.

 

7. Datenschutz

Die Speicherung und Verarbeitung der Kundendaten erfolgt unter Beachtung und Einhaltung der jeweils geltenden gesetzlichen und datenschutzrechlichen Bestimmungen. Die Kundendaten werden zu Abwicklungs-, und Abrechnungszwecken gespeichert. Die Pioch & Kadow GmbH ist für den Schutz und ausschließlich vertragsgemäße Verwendung dieser Daten verantwortlich.

 

8. Gerichtstand

Für die vereinbarten Verträge und deren Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Als Gerichtsstand  wird, soweit gesetzlich  zulässig, ohne Rücksicht auf den Streitwert Hamburg vereinbart.

 

9. Schlussbestimmungen

Sollten  einzelne  der vorangegangenen Bedingungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam  sein oder werden, so wird davon die Wirksamkeit der anderen Vertragsbedingungen  nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Klausel  tritt eine Regelung,  die den rechtlichen  und gesetzlichen Anforderungen   Rechnung  trägt  und  dem  mit  der  unwirksamen Klausel verfolgten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt. Nebenabsprachen benötigen die Schriftform.